Venedig.com - Alles über Venedig von A bis Z

Startseite   Freie Zimmer   A bis Z   Kunst-Kultur   Venedig erleben   Sonstiges   Fotos   Presse   Kontakt
  
  

Coca-Cola wird nicht Venedigs Sponsor

  
  

Massimo Cacciari plant eine Ausschreibung zur
Aufstellung von Automaten

  

Es scheint, dass sich der Bürgermeister Venedigs, Massimo Cacciari, dem Willen der Bürger beugt.

Der Druck der Einwohner, Gastronomen und
einiger Kulturbeauftragter der Lagunenstadt verhinderte wohl das Zustandekommen des ausgehandelten Vertrags
zwischen dem beliebten touristischen Domizil und dem US-Konzern.

Massimo Cacciari begründet seinen Rückzug aus den Verhandlungen mit Coca-Cola jedoch anders.

Seiner Meinung nach sei das Angebot des Herstellers der berühmten koffeinhaltigen Limonade,
der für die Aufstellung der Snack- und Getränkeautomaten 2,5 Millionen Euro plus einer Umsatzbeteiligung bot,
zu niedrig ausgefallen.

Mit der jetzt anstehenden Ausschreibung wolle man herausfinden, wer zu den selben Konditionen mehr biete.


Es wird auch weiterhin versichert,
dass die aufzustellenden Automaten nur an Orten aufgestellt würden,
wo sie nicht zu sehr auffallen werden. Wie etwa an den Anlegestellen der Vaporetti.


Die Stadt besteht auf diese Art von Sponsoring, den in der Stadtkasse herrscht gähnende Leere.

Das geplante Hochwasserschutzsystem MOSE, Modello Sperimentale Elettromeccanico,
das elektronische Versuchsmodell, kostet Venedig über 650 Millionen Euro.

So bleibt für die dringende Restaurierung der Chiese und Palazzi kein Geld mehr.

Da der Tourismus jedoch die wichtigste Einnahmequelle der Stadt darstellt,
muss dieser erhalten bleiben, was selbstverständlich mit einem attraktiven Stadtbild einhergeht.


Allerdings protestierten die Veneziani ja nicht direkt gegen Coca-Cola,
sondern gegen die geplante Aufstellung jener Automaten...

Gastronomen und Betreiber von Kiosken befürchteten weitere Geschäftseinbußen,
andere Gegner die Entstellung des Gesichts ihrer geliebten Stadt.

Die von Signor Cacciari aufgehobenen Verhandlungen mit dem Coca-Cola Konzern,
sowie die angekündigte Ausschreibung,
verschiebt die von den Venezianern befürchteten Folgen der aufgestellten Automaten zwar zeitlich erst einmal,
doch wenn es nach dem Willen des Oberhauptes der Stadt geht,
werden die Automaten in nächster Zukunft einige Stellen der Lagunenstadt besiedeln.

Der Markenname, welcher dann auf den Automaten stehen wird,
beeinflusst die Faktoren, um welche sich die Bürger sorgen, dann wahrscheinlich kaum.

   
  
  

Datenschutz Erklärung

Sie haben die Garantie

 - Ihre E-Mail Adresse wird NUR zur Beantwortung dieser Anfrage benutzt.
 - Ihre E-Mail Adresse wird NICHT an Dritte weitergegeben.
 - Sie bekommen KEINE SPAM Mail von uns

  
  
  
Wir helfen Ihnen gerne: Das Team der Zimmervermittlung

Menschen statt Maschinen:

Computer Automaten auf Internet Reise Plattformen
sind oftmals nicht flexibel genug und
gehen nicht auf Sonderwünsche ein.

Bei uns werden Sie noch von Menschen bedient.
(Zimmervermittlung für Venedig)

   Deshalb:
Falls Sie Fragen haben, rufen Sie mich einfach an:

Fr. Gabi Holzinger (links im Bild) 0049 - 8171 - 911 60 85

  
  
  

Startseite     Freie Zimmer      Kontakt     TouriNet      Venedig.com  -  Spezialist für Venedig, Juli 2015