Experte für Venedig

Startseite    Freie Zimmer   Gondeln    Wassertaxi     A bis Z     Kunst-Kultur    Sonstiges   Fotos
  
  

Das jährliche Il Redentore Fest

Die Kirche Il Redentore in Venedig steht gut sichtbar auf der Nachbarinsel Guidecca.

Diese Kirche und Santa Maria della Salute sind beides Votiv Kirchen,
d.h. beide wurden als Dank für das Ende einer Pest Epidemien erbaut.

Jedes Jahr wird am 3-ten Sonntag im Juli das große Redentore Fest gefeiert.

   
   
  
Feuerwerk um Mitternacht.

Im Jahr 1576 gelobte der Senat von Venedig eine neue Kirche zu bauen,
wenn Venedig dafür von der Pest erlöst wird.
Und tatsächlich: die Pest ist aus der Stadt verschwunden und die Kirche wurde gebaut.
1592 wurde die Kirche nach Fertigstellung dann eingeweiht.

Zum Dank für das Verschwinden der Pest
 wird seither jedes Jahr das Redentore-Fest gefeiert.

Im Jahr 1577 wurde zum ersten Mal eine Brücke zur Insel Guidecca ereichtet.
Dieser Brauch gilt noch heute.
Heute bauen die Pioniere der italienschen Marine eine Ponton Brücke .
Die Brücke mündet direkt in den Eingang der Kirche Il Redentore.

Darüber gehen die Gläubigen bis in die Kirche
in der der Patriarch von Venedig die Stadt jährlich segnet.

Das Ende des Festtages ist genau um Mitternacht von Samstag auf Sonntag
und wird mit einem sehr sehr großem Feuerwerk gefeiert.

Jeder Venezianer der ein Boot hat, legt an der Insel Guidecca an.
Der Rest schaut vom gegenüberliegen Ufer dem einstündigen Spektakel zu.

Das jährliche Redentore-Fest gehört zu den Festen,
die ganz groß von der venezianischen Bevölkerung gefeiert wird.
  

   
  
  

 Geschichtliches

 

Im Herbst 1576 wütet die Pest in Venedig und legt das Leben in der Lagunenstadt, die normalerweise ein geschäftiger Handelsplatz ist, lahm.
Nach Schätzungen sterben an dieser Epidemie fast 50.000 Menschen und die Stadtväter wissen keinen Rat mehr, wie sie der Krankheit Einhalt gebieten sollen.

Dass die Pest über Ratten und deren Flöhe übertragen wird, die den Erreger im Blut tragen, ist selbstverständlich völlig unbekannt und man versucht, die Krankheit mit einer Mischung aus okkulten und religiösen Praktiken zum Stillstand zu bringen. Schließlich legt der Senat am 4. September das Gelübde ab, eine Kirche zu errichten, wenn die Pest verschwindet.

Der Baubeginn für die Kirche Il Redentore (der Erlöser) auf der Insel Guidecca ist im Frühjahr des darauffolgenden Jahres. Andrea Palladio wird mit der Planung beauftragt und einige Wochen später ebbt die Pest in der Stadt ab.
Die Kirche wird 1590 geweiht und erinnert seitdem an diese Erlösung Venedigs von der Pest. Aus dem gleichen Grund wird auch fast 500 Jahre später immer noch das Redentore-Fest gefeiert, das heute mehr eine Touristenattraktion ist als ein frommes Gedenken, obwohl der religiöse Charakter des Festes immer noch klar zu erkennen ist.

  
  
  

 Gegenwart

 

Jedes Jahr am vorletzten Sonntag im Juli wird das Redentore-Fest gefeiert.
Es beginnt bereits am Freitag davor mit musikalischen Darbietungen, die auf der Insel Guidecca stattfinden.

Der Eintritt zu den Konzerten von religiöser Musik ist frei. Gegen 19 Uhr am Samstag wird eine Schiffsbrücke eröffnet, die von der Promenda Zattere bis zur Insel reicht.

Die Boote sind festlich geschmückt und mit bunten Lampions beleuchtet.
Die Tradition der Schiffsbrücke erinnert an die Schiffsbrücke, über die die erste Prozession zur Kirche führte, die im Frühjahr 1577 noch eine Baustelle war.

Gegen 23.30 Uhr startet das Feuerwerk, das die grandiosen Bauwerke von Venedig in vielfarbige Lichter taucht und ihnen ein magisches Aussehen verleiht. Danach wird weiter gefeiert, man kann typische Gerichte aus der Lagunenstadt probieren, durch die Straßen flanieren und kleinen Musikgruppen lauschen.
Auch in Mestre wird Unterhaltung geboten.

Am Sonntag werden diverse Bootswettbewerbe ausgetragen, unter anderem ein Kinder-Ruderwettbewerb und eine Gondelregatta. Das Redentore-Fest schließt ab am Sonntagabend. Um 19 Uhr wird in der Kirche Il Redentore auf Guidecca eine festliche Messe gehalten mit dem Kardinal und den Stadtvätern, die der Erlösung von der Pest vor so vielen Jahren gedenken.

Das Redentore-Fest hält nicht nur eine Tradition lebendig, sondern zieht auch viele Besucher an. Es zeigt deutlich die Verbundenheit Venedigs mit seiner Geschichte und dem Gefühl der Besonderheit, das die Seerepublik und heutige Stadt Italiens empfindet.

  
  
  

Das könnte Sie auch interessieren !

Schneller Flughafen Transfer mit Wasser Taxi

Jetzt 25 hochwertige Reiseführer kostenlos downloaden

Venedig entdecken:
Viele interessante Touren

Viele interessante Angebote auf unserer Startseite

  
  
  

Alle Venedig  Sehenswürdigkeiten von A bis Z:  Infos und Preise

Alle Sehenswürdigkeiten in Venedig mit vielen Tipps und Tricks.

Alle Preise und Öffnungszeiten.

Alles was Sie über Venedig wissen müssen
übersichtlich sortiert von A bis Z

Hier klicken

  
  
  

Startseite   -    Experte für Venedig    Juli 2017