Venedig.com    - Venedig Gallerie dell'Accademia

 

 

 

Venedig Gallerie dell'Accademia
Im Stadtteil Dorsoduro im historischen Zentrum von Venedig am Südufer des Canale Grande
liegt die Gallerie dell'Accademia, oft nur Accademia genannt,
neben der gleichnamigen Brücke.

Das Museum besitzt die größte Sammlung venezianischer Malerei,
die es auf der Welt gibt.

Der Name des Museums erinnert an die Kunstakademie Accademia di belle arti di Venezia.
Sie wurde 1750 durch den Maler Giovanni Battista Piazetta gegründet und
in der Napoleonischen Zeit der Stadt war sie die
erste öffentliche Kunsthochschule Venedigs.

Schon damals wurden in der Accademia nicht nur Studenten unterrichtet,
sondern auch eine Kunstsammlung aufgebaut.

Die Werke stammten vor allem aus der Einziehung von Kirchengütern und der Einverleibung kirchlicher Fürstentümer, die in dieser Zeit enteignet, geschlossen und teilweise zerstört wurden.

Aber auch Stiftungen und Schenkungen privater Kunstsammler flossen in die Ausstellung ein.

Einige der berühmtesten Werke ließ seinerzeit Kaiser Napoleon von Venedig nach Paris verschleppen.
Sie wurden erst viele Jahre später wieder von Frankreich zurückgegeben.

 

 

 

 

Drei Gebäude
Ein eigenständiges staatliches Museum wurde die Gallerie dell'Accademia im Jahr 1882.

Sie ist heute in drei Gebäuden untergebracht.

Eines von ihnen ist die Scoula Santa Maria della Carità, die Schule der Nächstenliebe,
das zweite die dazugehörende ehemalige Kirche Santa Maria della Carita und
das dritte der angeschlossene Konvent der Lateran-Kanoniker.

Deren Orden wurde 1768 verboten und ihre Kirchen säkularisiert.
Der gesamte Gebäudekomplex,
besonders aber die im 14.Jahrhundert errichtete Scoula mit ihrer säulenverzierten Fassade ist
sehr malerisch und ein beliebtes Fotomotiv bei Touristen aus aller Welt.

Und was das Äußere dieses sehr interessanten Museums verspricht,
hält das Innere auf jeden Fall.

Es zeigt wunderschöne Gemälde von allen bedeutenden italienischen Malern
des 16. bis 18. Jahrhunderts. Ob Bellini, Canaletto, Carpaccio, Crivelli oder Giorgione,
ob Tizian, Tintoretto, Tiepolo, ob Veronese oder Zuccarelli -
alle sind im Museum vertreten und bescheren den Kunstliebhabern
aus aller Welt Freude und Genuss.

Sehr bekannte Gemälde sind zum Beispiel "Die Madonna Contarini" von Giovanni Bellini,
die "Geschichten der heiligen Ursula" von Vittore Carpaccio,
"Der Sturm" von Giorgione, "Der Diebstahl des Körpers des heiligen Markus" von Tintoretto,"
Das Abendessen im Hause Levis" von Veronese und "Das Gewitter" von Giorgione.

Neben den Gemälden, die sich ständig im Museum befinden,
gibt es auch oftmals Sonderausstellungen mit Leihgaben anderer Museen.

Nach dem Trubel auf dem Markusplatz und in der gesamten Altstadt von Venedig
können sich Besucher der in Gallerie dell'Accademia wunderbar entspannen und
 in Ruhe durch die weitgehend chronologisch aufgebaute Sammlung schlendern.

Für jeden, der etwas Zeit für die Schätze Venedigs hat,
ist ein Besuch dieses Museums ein Muss.

 

 

  

Lageplan der Gallerie dell'Accademia
Der Plan von https://www.OpenStreetMap.org
© OpenStreetMap-Mitwirkende

Im Zentrum von Venedig, dem Stadtteil San Marco
ist der Weg zur Accademia sehrt gut und auch sehr oft beschildert.

Sie werden die Accademia also leicht finden.

Vom Markusplatz aus sind es rund 18 Minuten

 

 

 

Wir helfen Ihnen gerne: Das Team von Venedig.com
Venedig.com - Menschen statt Maschinen

Bei uns werden Sie noch von Menschen bedient.
Seit 1998 online.

Falls Sie Fragen haben, rufen Sie mich einfach an:
Hr. Bernd Morgenthaler: 0049 - 8171 - 911 60 84

oder schreiben Sie mir eine eMail: info@venedig.com

 

 

 

Interessiert Sie das auch ?
Romantische Gondelfahrt nur für Sie
Flughafen Transfer mit Wassertaxi
Vaporetto Tickets ohne Warteschlange
Alle Sehenswürdigkeiten von A bis Z
Bildergeschichten aus Venedig
35 kostenlose Reiseführer